Bleidenbach-Oberlauf im Herbst 2018. Im Einzugsgebiet, mit einem relativ hohen Anteil

© Landesamt für Umwelt

Regionale Informationsveranstaltungen

Gewässerentwicklung aktuell 2020

Aufgrund der aktuellen Corona-Krise und den daraus resultierenden notwendigen Maßnahmen haben wir uns entschlossen, die April-Termine der "Gewässerentwicklung aktuell"-Veranstaltungen abzusagen. Diese können im Jahr 2020 auch nicht nachgeholt werden. Über die Mai-Termine der Veranstaltungen am 27. Mai in Bernkastel-Kues und am 28. Mai in Bad Ems wird – je nach Sachlage – noch entschieden.

Alle angemeldeten Teilnehmer werden E-Mail informiert.

Hier lesen Sie mehr
Sperrung von Uferwegen auf Grund des Rheinhochwassers

© Landesamt für Umwelt

Hochwasserschutz in Rheinland-Pfalz

Hochwassermeldedienst wird zentral vom Landesamt für Umwelt betrieben

Der Hochwassermeldedienst des Landes wird seit 1.12.2019 zentral vom Landesamt für Umwelt in Mainz betrieben. Dieser informiert bei Aufkommen eines Hochwassers die für die Gefahrenabwehr zuständigen Stellen und die Öffentlichkeit über ansteigende Wasserstände an Rhein, Mosel, Nahe, Lahn, Sieg und regionsbezogen über Hochwasser an kleinen Gewässern. Die Zentralisierung wurde durch die fortschreitende technologische Entwicklung erforderlich.

Hier lesen Sie mehr

© Gilles San Martin/Belgien

Artenschutz

Rote Liste Geradflügler veröffentlicht

Das Landesamt hat im Auftrag des Umweltministeriums die Rote Liste Geradflügler mit Unterstützung externer Artenkenner aktualisiert. Demnach sind rund die Hälfte der Geradflüglerarten gefährdet, die den meisten Menschen konkret als Heuschrecken, Fangschrecken, Ohrwürmer und Schaben bekannt sind.

Zur Roten Liste
Herrlicher Blick in einen Wald mit moosbedeckten Boden und besonders schöner Sonneneinstrahlung

© Bild von Johannes Plenio auf Pixabay

Umweltschutz im Alltag; März 2020

Wald erleben

Heute verbringen sehr viele Menschen, besonders in der Nähe von Städten und Ballungsgebieten, ihre Freizeit im Wald. Sie treiben Sport oder suchen Ruhe und Entspannung in der Natur.

Das Monatsthema März 2020 der Initiative Umweltschutz im Alltag bietet neben Hinweisen zum richtigen Umgang im Wald auch Erlebnistipps. Bitte berücksichtigen Sie dabei jedoch zur Zeit die offiziellen Corona-Empfehlungen zum richtigen Verhalten während der Pandemie.

Her lesen Sie mehr

Aktuelle Nachrichten

Liebe Bürgerinnen und Bürger, herzlich willkommen auf den Internetseiten des Landesamtes für Umwelt.

Messen, Bewerten, Beraten auf kompetentem Niveau - das ist unser Aufgabenprofil. Wir liefern damit die Grundlagen für Entscheidungen von Verwaltung und Politik und stehen den Bürgerinnen und Bürgern mit Rat und Tat gerne zur Verfügung.

Die MS "Burgund" bei einer Messfahrt vor Koblenz

Die MS Burgund auf Messfahrt vor Koblenz © Landesamt für Umwelt

Die Wasserwirtschaftsverwaltung des Landes Rheinland-Pfalz bietet für

- Oberstufenklassen von Gymnasien,
- Berufsfachschulen,
- Berufsschulen

im Rahmen der Umweltbildung Einblicke in Theorie und Praxis des Gewässerschutzes. Das Angebot der Schülerprojektwochen kann zur Ergänzung des Fachunterrichts in Biologie, Chemie oder Geographie genutzt werden.

 

 

Lärmschutz-Messwagen

Lärmschutz-Messwagen © LfU

Das Landesamt ermittelt Lärmpegel vom Schienen- über den Straßen- bis hin zum Luftverkehr.
Aktuelle Messdaten sowie ausführliche Beschreibungen zu den Messverfahren finden Sie im Aufgabenbereich "Lärm" auf dieser Internetseite.

Gesetz- und Verordnungsblatt, in dem das LTranspG veröffentlicht wurde.

Das Landesamt stellt auf seiner Homepage relevante Informationen nach dem Landestransparenzgesetz zur Verfügung. Es gewährleistet somit den Anspruch auf Informationszugang gem. § 8 Abs. 5 LTranspG.


Das neue Landestransparenzgesetz ist Anspruchsgrundlage für die kostenlose Information von Bürgerinnen und Bürger. Dabei stellt der Landesbeauftragte für die Informationsfreiheit gemäß § 19 LTranspG sicher, dass die gesetzlichen Grundlagen auch eingehalten werden. Der Landesbeauftragte kann angerufen werden, wenn jemand das Recht auf freien Informationszugang verletzt sieht.

Weitere Aufgaben des Landesamtes

Nach oben