© LfU

Aalschutz

Geschmuggelte Jungaale finden im Rhein eine neue Heimat

Mehrere tausend illegal eingeführter Jungaale (Glasaale) konnten durch das Landesamt und die Zollfahndung Frankfurt in die Freiheit entlassen werden. Die bedrohten Fische wurden Ende November am Frankfurter Flughafen entdeckt und konnten schnell in den Rhein ausgesetzt werden. Die Experten des Landesamtes übernahmen das Aussetzen der Jungaale, da sie über langjährige Erfahrungen im Aalschutz verfügen.

Mehr erfahren
Die Messgeräte wurden ein zweites Mal bei trockener Witterung in und an der Schillerschule Lahnstein aufgestellt, um Proben aus der Luft zu entnehmen

© Michael Tschickardt, LfU

Zweite Untersuchung bestätigt Messergebnisse

Raumluft in der Schillerschule frei von Schwermetallen

Nachdem Ende 2017 in Nähe der Schillerschule Lahnstein belasteter Boden gefunden wurde, kamen Vermutungen auf, dass hierin die Ursache für unterschiedliche Krebserkrankungen im Lehrerkollegium liegen könnte. Deswegen erfolgte Mitte Januar eine umfangreiche fachmännische Raumluftmessung. Um alle Eventualitäten abzudecken, wurde im Sommer eine weitere Messung durchgeführt. Die Ergebnisse beider Messungen waren unauffällig.

Hier lesen Sie mehr
Sperrung von Uferwegen auf Grund des Rheinhochwassers

© Landesamt für Umwelt

Fachtagung im November 2018

Hochwassernotge-meinschaft Rhein blickt auf 30-jährige Arbeit zurück

Angesichts des Rekordsommers und der damit verbundenen Rekordniedrigwasserstände am Rhein und seinen Nebenflüssen scheint derzeit der Gedanke an ein Hochwasser weit hergeholt. Dennoch dürfe man sich nichts vormachen. Das nächste Hochwasser könnte schneller und wie die Hochwasser der letzten Jahrzehnte an Elbe, Oder und Donau gezeigt haben, auch deutlich höher als erwartet kommen.

Hier lesen Sie mehr

© Sell, LfU

November 2018; Umweltschutz im Alltag

Coffee-to-go" - Lieber Mehrweg statt Einweg

Es wird immer mehr to-go konsumiert und to-go entsorgt. Gerade die wachsende Flut von Einwegbechern ist von deren Produktion bis zu ihrer Entsorgung ein immer größeres Problem für die Umwelt. Dabei etablieren sich immer mehr alternative und vor allem umweltfreundliche Bechermodelle.

Hier lesen Sie weiter

Aktuelle Nachrichten

Dr. Hill, der Präsident des Landesamtes für Umwelt © LfU

Liebe Bürgerinnen und Bürger, herzlich willkommen auf den Internetseiten des Landesamtes für Umwelt.

Messen, Bewerten, Beraten auf kompetentem Niveau - das ist unser Aufgabenprofil. Wir liefern damit die Grundlagen für Entscheidungen von Verwaltung und Politik und stehen den Bürgerinnen und Bürgern mit Rat und Tat gerne zur Verfügung.

Die MS "Burgund" bei einer Messfahrt vor Koblenz

Die MS Burgund auf Messfahrt vor Koblenz © Landesamt für Umwelt

Die Wasserwirtschaftsverwaltung des Landes Rheinland-Pfalz bietet für

- Oberstufenklassen von Gymnasien,
- Berufsfachschulen,
- Berufsschulen

im Rahmen der Umweltbildung Einblicke in Theorie und Praxis des Gewässerschutzes. Das Angebot der Schülerprojektwochen kann zur Ergänzung des Fachunterrichts in Biologie, Chemie oder Geographie genutzt werden.

 

 

 

Lärmschutz-Messwagen

Lärmschutz-Messwagen © LfU

Das Landesamt ermittelt Lärmpegel vom Schienen- über den Straßen- bis hin zum Luftverkehr.
Aktuelle Messdaten sowie ausführliche Beschreibungen zu den Messverfahren finden Sie im Aufgabenbereich "Lärm" auf dieser Internetseite.

Gesetz- und Verordnungsblatt, in dem das LTranspG veröffentlicht wurde.

Das Landesamt stellt auf seiner Homepage relevante Informationen nach dem Landestransparenzgesetz zur Verfügung. Es gewährleistet somit den Anspruch auf Informationszugang gem. § 8 Abs. 5 LTranspG.


Das neue Landestransparenzgesetz ist Anspruchsgrundlage für die kostenlose Information von Bürgerinnen und Bürger. Dabei stellt der Landesbeauftragte für die Informationsfreiheit gemäß § 19 LTranspG sicher, dass die gesetzlichen Grundlagen auch eingehalten werden. Der Landesbeauftragte kann angerufen werden, wenn jemand das Recht auf freien Informationszugang verletzt sieht.

Weitere Aufgaben des Landesamtes

Nach oben