Biotopverbund

Biotopverbund schematisch dargestellt

Der Biotopverbund (§ 21 BNatSchG) spielt eine zentrale Rolle bei der Sicherung der Vielfalt an Arten und Lebensräumen und zur nachhaltigen Entwicklung unserer Kulturlandschaft, nicht zuletzt im Zuge des Klimawandels.

Ein wirkungsvolles Verbundkonzept kann sich nicht auf den Schutz naturnaher Restflächen und besonders gefährdeter Arten beschränken, sondern muss das ökologische Gefüge der gesamten Landschaft und die Beziehungen der Lebensgemeinschaften untereinander einbeziehen.

Das Fachkonzept „Biotopverbund“ des Landesamtes basiert auf der Planung vernetzter Biotopsysteme. Diese wurde  nach auf Bundesebene entwickelten fachlichen Kriterien ausgewertet und mit aktuellen Daten zu Vorkommen regional bedeutsamer Leitarten abgeglichen. Der Biotopverbund umfasst sowohl Bestands- als auch Entwicklungsflächen, die auf regionaler und lokaler Ebene um bedeutende Flächen ergänzt werden können und sollen. Ein Baustein des Verbundkonzeptes sind die Wildtierkorridore. Eine Karte, die Biotopverbund und Wildtierkorridore darstellt, finden Sie hier.