Abt. Umweltlabor und Abt. Kreislaufwirtschaft

Cover des Themenheftes "Kompetenzzentrum für Klimawandelfolgen"

Cover des Themenheftes "Kompetenzzentrum für Klimawandelfolgen" © Kompetenzzentrum für Klimawandelfolgen

Die weltweit fortschreitenden Klimaveränderungen gehören zu den größten Herausforderungen unserer Zeit. Rheinland-Pfalz ist von deutlichen Veränderungen betroffen. Das LfU hat dazu das „Themenheft Klimawandel“ neu aufgelegt.

Passivsammler

© Landesamt für Umwelt

Sind die NO2 – Konzentrationen im Jahr 2019 durch die Umrüstung der Busflotte in Mainz zurpckgegangen? Dieser Frage ging das LfU nach - mit deutlichem Ergebnis.

Abbruchsarbeiten mit Staubniederschlag

© Landesamt für Umwelt

Auch die Kreislaufwirtschaft kann einen positiven Beitrag zur angestrebten Klimaneutralität bis 2050 in Rheinland-Pfalz leisten. Dies untersucht ein gemeinsames Projekt von Umweltministerium und Landesamt für Umwelt.

Abt. Hydrologie

Ganglinie der Grundwassermessstelle 1019 Winden (Südpfalz)

© LfU

Der Klimawandel könnte langfristig die Trinkwasserversorgung in Rheinland-Pfalz gefährden. Die Grundwasserneubildung ist in den vergangenen 16 Jahren stark zurückgegangen. Dagegen steigt der Wasserverbrauch.

Überschwemmung in Koblenz-Ehren

© Landesamt für Umwelt

In Rheinland-Pfalz ist in den letzten 140 Jahren um 1,6 °C im Jahresmittel wärmer geworden. Ein weiterer Anstieg kann unter anderem zu mehr Hochwasser- und Starkregenereignissen führen. Mit solchen Auswirkungen auf die Wasserwirtschaft befasst sich das Vorhaben "KLIWA".

Abb. 1: Hochwasser an der Nahe in Bad Kreuznach am 04.02.2020

© Dieter Prellberg; LfU

Seit dem 01.12.2019 wird der Hochwasser- meldedienst für ganz Rheinland-Pfalz vom Landesamt für Umwelt (LfU) durchgeführt.

Abt. Gewässerschutz

Blaualgen in der Mosel im Juli 2020

Blaualgen in der Mosel im Juli 2020 © LfU

Trockenheit und warme Temperaturen färbten das Wasser der Mosel im Spätsommer grün. Verantwortlich dafür waren Cyanobakterien - sogenannte Blaualgen.

Niedrigwasser im Rhein im Sommer 2018 © Dr. Fischer, LfU

Die Flusstemperatur ist für Tiere lebenswichtig. Wird es zu warm, wird es für sie schnell lebensbedrohlich. Das LfU hat vor diesem Hintergrund die Veränderungen der Rheintemperatur zwischen 1990 und 2019 untersucht. Die Ergebnisse zeigen eine deutliche Erhöhung.