Spargel aus Spanien oder Bohnen aus Kenia? Gerade im Winter gibt es beim Gemüsekauf mehr klimafreundliche Alternativen zur Importware als man denkt. Die Auswahl an heimischen und frischen Saisonprodukten, wie Feldsalat, Steckrüben oder den vielen Kohlsorten ist groß - ebenso die Anzahl an leckeren Rezepten.

Weiterlesen

Mehrere tausend illegal eingeführter Jungaale (Glasaale) konnten durch das Landesamt und die Zollfahndung Frankfurt a.M. in die Freiheit entlassen werden. Die Fische waren zuvor am Frankfurter Flughafen in einem Koffer einer Reisenden in Richtung Asien entdeckt worden. Die Experten des Landesamtes übernahmen das Aussetzen der Jungaale, da sie über langjährige Erfahrungen im Aalschutz verfügen.

Weiterlesen

Das neue "Themenheft Klimawandel - Entwicklungen bis heute" ist das mittlerweile sechstes Heft der Reihe. Es behandelt die klimatischen Entwicklungen in Rheinland-Pfalz vor dem Hintergrund des Klimawandels. Das Heft kann auch in gedruckter Form angefordert werden.

Weiterlesen

Entlang der rheinland-pfälzischen Mosel traten in diesem Sommer vermehrt sog. Cyanobakterien (auch Blaualgen genannt) auf, die schädliche Stoffe für die menschliche Gesundheit bilden können. Die Entwicklung der Algenblüte wurde intensiv von den zuständigen Behörden verfolgt.

 

Weiterlesen

Umweltministerin Ulrike Höfken zeichnete vier Gruppen für ihr ehrenamtliches Engagement im Gewässerschutz mit dem Bachpatenpreis aus. Über ein Preisgeld in Höhe von jeweils 1.000 Euro freuten sich die Angelfreunde Langenstein e.V. am Simmerbach, des ASV guldental am Guldenbach, die IG Tümpelanlage am Rückgängergraben und BUND-Kreisgruppe Worms am Eisbach.

Weiterlesen

Nachdem Ende 2017 in der Nachbarschaft der Schillerschule Lahnstein belasteter Boden gefunden wurde, kamen Vermutungen auf, dass hierin möglicherweise die Ursache für eine Vielzahl an unterschiedlichen Krebserkrankungen in den letzten 20 Jahren im Lehrerkollegium liegen könnte.

Weiterlesen

Das Landesamt für Umwelt nahm zusammen mit dem Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten, dem Entsorgungsbetrieb der Stadt Mainz, dem Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Mainz-Bingen, der Freiwilligen Feuerwehr Essenheim sowie dem NABU am 15. September 2018 am Tag der Offenen Tür der Biomasseanlage Essenheim teil. Dabei erfreute sich der Infostand unserer Behörde mit seinen Mitmachaktionen großer Beliebtheit.

Weiterlesen